Ein Rittergut, wie z. B. in lrfersgrün, hat in Waldkirchen nie bestanden, dafür ein sogenanntes Freigut, und zwar das Gut Hauptstr. 7, das zuletzt von Willy Simon bewirtschaftet wurde.

Zu ihm gehörten früher noch die Güter Hauptstr. 9 (heute Farn. Wind), Hauptstr. 11 (heute Farn. Träger) und Hauptstr. 5 (heute Farn. Kramer). Es war das größte und auch das älteste Gut in Waldkirchen. Es war vom Frondienst befreit, aber Erbzins musste der Besitzer zahlen. Der Freibrief wurde im Jahr 1567 verliehen. 1622 erwarb Caspar Simon das Gut und seitdem blieb es ununterbrochen 1m Besitz der Farn. Simon.

1903 wurde das Wohnhaus abgebrochen – Das Bild zeigt den Auszug der Familie Wilhelm Simon, die während des Neuaufbaus im Gut Hauptstr. 11 wohnte.

Das Gut Hauptstr. 11 wurde 1901 von Hauptstr. 9 abgeteilt.