Die Kirche wurde im Jahre 1265 das erste Mal als Schwesterkirche von Reichenbach erwähnt. Obwohl diese Urkunde heute als gefälscht gilt, können wir davon ausgehen, dass die Kirche bereits stand, denn das romanische Eingangsportal mit seiner eichenhölzernen und schmiedeeisern beschlagenen Tür stammt aus dem 13. Jahrhundert. Im 13. Jahrhundert fanden in Waldkirchen nur Taufen und Begräbnisse statt, während die Gottesdienstein der Peter-Paul-Kirche in Reichenbach besucht wurden, wo auch das heilige .A:bendmahl zu empfangen war. Später wohnte schon der amtierende Geistliche (bis Mitte des 15. Jahrhunderts) in Waldkirchen.

 

Du möchtest mehr erfahren? Dann schau direkt auf diese Seite:

mehr erfahren